Neues Organisationsreglement

01.12.2010 15:29 von Webmaster wul-wasser

Am 1. Januar 2011 tritt das Organisationsreglement des Gemeindeverbandes in Kraft, das an der Delegiertenversammlung vom 25. Mai 2010 genehmigt wurde. Die Änderungen betreffen im Wesentlichen strukturelle Verbesserungen sowie die Erweiterung von Finanzkompetenzen der einzelnen Organe. Die Änderungen gehen einher mit dem Wachstum des Gemeindeverbandes und bevorstehenden umfangreichen Projekten. Ziel der strukturellen Anpassungen sind die Beschleunigung von Entscheiden, eine grössere Flexibilität im operativen Bereich und letztendlich eine Effiziensteigerung.

Die Funktion des Verbandspräsidenten wird aufgehoben. Neu wird die Delegiertenversammlung vom Verbandsratspräsidenten (ohne Stimmrecht) geleitet.

Seit der Gründung des WUL wurde die Formel zur Bestimmung der Delegiertenstimmen unverändert belassen. Durch die Erweiterung des Gemeindeverbandes und den Beitritt kleiner Gemeinden, wurde die Stimmkraft beträchtlich zu Ungunsten der Stadt Langenthal verschoben, welche mehr als die Hälfte, ca. 55 %, der fixen Kosten trägt. Neu verfügt die Stadt wieder über eine Stimmkraft von 35 %.

Der Verbandsrat hat neu Finanzkompetenzen bis 500‘000 Franken.

Aus dem Verbandsrat wird neu eine Verbandsratskommission konstituiert. Sie besteht aus dem Verbandsratspräsidenten und 4 Mitgliedern. Künftig wird eine Vielzahl von Geschäften durch die Verbandsratskommission abschliessend behandelt werden können. Sie verfügt über Finanzkompetenzen bis 200‘000 Franken.

Neu wurde im Organisationsreglement für die Geschäftsleitung der rechtliche Rahmen geschaffen.

Zurück